Passionsfrüchtchen – Wie man Leidenschaft   

Zu Gast aus Berlin: Der Poetry-Slammer und Comedien Paul Weigl


Pünktlichkeit, Ordnung, Akkuratesse. Das sind Attribute, die einen Deutschen auszeichnen.

Leidenschaft steht da nicht auf der Agenda, es sei denn, man könnte sie von der Steuer absetzen. Selbst beim Tanzen wird auf die korrekte, passende Schrittfolge geachtet. Die Unordnung wird minutiös vorbereitet, bevor der angekündigte Spontanbesuch vorbeikommt, und auf dem Haargel steht „Out-of-bed-Style“, um ein wildes Leben zwischen Tupperboxen und Krawattenhalter zu suggerieren.

 Doch warum? Was wurde aus dem Land der leidenschaftlichen Dichter und Denker, dem Land der passionierten Streitkultur?

Paul Weigl nimmt sich der Frage an und tobt sich auf der Bühne komplett aus. Dabei führt er uns durch unseren teils paradox anmutenden Alltag, geprägt von peinlichen Feiereinlagen, dem digitalen Blödsinn, der Suche nach dem passenden Handyvertrag bis hin zu uns selbst, findet zudem die Liebe sowie den Hass im Detail und zeigt jedem einzelnen, dass Leidenschaft nichts ist, was man lernen kann, sondern irgendwann einmal verlernt hat.

 Wort- und stimmgewaltig sowie mimisch und gestisch ausschweifend, mal absurd, mal tiefgründig, mal offensichtlich, mal zwischen den Zeilen präsentiert sich Weigl als wahres PASSIONSFRÜCHTCHEN.

 Paul Weigl ist Meister der hohen Wortakrobatik.

Da wird gebrüllt, gezetert, grimassiert und gelacht. PoKCalsieger Paul Weigl steht für Poetry, Kabarett und Comedy mit abgründiger Originalität. Er präsentiert sprach- und ausdrucksgewaltige Geschichten, bei denen auch schon mal das Lachen im Halse stecken bleibt. Paul Weigl gewährt Einblicke ins Absurde, und das extrem wort- und beängstigend gestenreich. Ein wahrhafter Hörgenuss!

 

„Dieser Mann wird Kult!”

(aus der Begründung der Jury des Bielefelder Kabarettpreises 2017)

 

„Mit reichlich Energie, einem schier unerschöpflichen Repertoire an Gesten und einer einmaligen Mimik bringt er seine Texte auf die Bühne.“

(szene38)

 

"Paul Weigl überzeugte mit seinem akrobatischen Wortwitz, seiner hohen Bühnenpräsenz und mit tief- und abgründiger Originalität, die einen auch nach der Veranstaltung zum Nachdenken anregte."

(aus der Begründung der Jury „Paulaner Solo“ 2017)

 

„Auf der Zielgeraden mit punktgenauer Landung der Pointen. Der Wahlberliner aus Bayern überzeugte mit seinen sprach- und ausdrucksgewaltigen Geschichten … Wenn seine Stimme anschwillt und seine Gesichtszüge gekonnt entgleisen, dann bleibt einem kurz das Lachen im Halse stecken… Glückwunsch an Paul Weigl!“

(aus der Begründung der Jury „Dortmunder PoKCal“ 2017)

 

 

mehr:paulweigl.de


Termin

20.10., 19:30 Uhr


TICKETS

Abendkasse 15 € | ermäßigt 13€




zurück
Kartentelefon : +49-0331-972302 | Online: www.theaterschiff-potsdam.com | CMS by STAPIS GmbH